Sie interessieren sich für Yoga? Sie sind Anfänger, fortgeschritten oder bereits sehr geübt? Sie suchen ein gesundheitsorientiertes Yoga, angepasst an die Bedürfnisse unserer Zeit? Dann sind Sie hier richtig.

In der Yoga-Praxis arbeiten wir mit Qualitäten wie Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Balance und Entspannung:
Der Körper wird gestärkt wo er zu schwach war, gedehnt wo er verkürzt war, beruhigt wo er zu aktiv war und aktiviert wo er zu passiv war.
Die positiven Auswirkungen einer regelmäßigen Praxis sind weitreichend: Kräftigung der Muskulatur, Verbesserung der Haltung, mehr geistige Frische, sowie eine Stärkung des Selbswertgefühles.

Einstieg in die Kurse jederzeit möglich – versäumte Stunden können in einem anderen Kurs nachgeholt werden.

Spezial für Erstbesucher
Probestunde: 10 EUR
3er Startpaket: 40 EUR
1 Monat gültig

Im Kurs eingeschrieben
siehe Termine

Karten
10er-Karte: 170 EUR
5er-Karte: 90 EUR
Drop-In-Stunde: 19 EUR

Privatstunden nach Vereinbarung

Yoga verschenken – bestellen Sie hier Gutscheine für Kursstunden, Privatstunden oder Seminare.

Ich biete Kurse in München Schwabing und in München Thalkirchen an, die Kurse sind für fast jeden geeignet, egal ob sportlich oder unsportlich, gelenkig oder ungelenkig, ob Jung oder Alt. In meinen Übungs-Räumen ist alles vorhanden, was du zum praktizieren braucht – Matten und auch Hilfsmittel wie Klötze oder Gurte. Ich unterrichte in kleinen Gruppen, so kann ich individuell auf jeden Einzelnen eingehen und für alle Asanas (Körperstellungen) und Übungen auch alternativ leichtere und schwierigere Versionen anbieten. Informationen zu den Kurszeiten findest du auf der Seite Termine.  Jeweils eine Viertelstunde vor Kursbeginn sind die Räume geöffnet.

Yoga ein Entwicklungsprozess

In den Asanas analysieren und verbessern wir deine Haltungs- und Bewegungsmuster. Muskuläre Dysbalancen können sich auflösen, Schmerzen werden vermindert, oder ganz beseitigt. Durch eine regelmäßige Übungspraxis verbessert sich das Zusammenspiel aller Strukturen. Ernsthaft aber doch spielerisch leicht beschäftigst du dich mit dir selbst (Vairāgya) und deinen Gewohnheiten. Bei diesem Prozess stehen die Marmas, so bezeichnen Yoga und Āyurveda Vitalpunkte des Menschen, im Mittelpunkt. Es gibt Sehnenmarmas, Muskelmarmas, Knochenmarmas, Gelenkmarmas und Blutgefäßmarmas.
Durch die Beeinflussung der Marmas kannst du Gleichgewicht und entspanntes Wohlbefinden erlangen – so wie es Yoga traditionell als Ziel formuliert: Der Mensch richtet sich auf das Nützliche und Passende (hita) sowie auf das Angenehme, Leichte und Einfache (śukha) aus.

Wer die Beziehung von innerer Natur und eigenem Bewusstsein erkennt, kann sich – so jedenfalls die Sicht des Yoga – selbst aus eingefahrenen Strukturen in Verhalten und Denken befreien.

Ich fahre nicht umsonst durch die halbe Stadt: Yoga und Alexandertechnik ist eine besondere Kombination. Sie hilft mir sehr dabei, beweglicher zu werden und entspannter zu sein. Die  korrigierenden Impulse von Sabine unterstützen meine Mitschüler und mich mental und körperlich, mit dem Ziel uns weniger anzustrengen und die Bewegungen leichter geschehen zu lassen.

Praxisbuch Ayurveda Yoga. Mehr Energie durch Marmaübungen

 Reinhard Bögle; erschienen im Südwest Verlag 2007.
Ayurveda, die altindische Wissenschaft vom Leben, kennt Energiezentren, die an wichtigen Stellen des menschlichen Körpers lokalisiert sind. Diese sogenannten Marma-Punkte sind von entscheidender Bedeutung für das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele. Yoga ist eng mit dem Ayurveda verknüpft. Die Übungen haben von jeher dazu gedient, die Marma-Punkte zu aktivieren, um die Lebensenergie in Fluss zu halten.

Yoga – der Weg zu Gesundheit und Harmonie

B.K.S. Iyengar; erschienen im Verlag Dorling Kindersley 2008.

Das inspirierende Lehrbuch vermittelt die Praxis des Yoga ebenso wie seine Philosophie und eröffnet dem Leser ein tieferes Lebens- und Yoga-Verständnis. 40 Asanas plus Varianten helfen bei einer gezielten Stress-Bekämpfung und gegen häufige gesundheitliche Beschwerden. Schritt-für-Schritt-Anleitungen und über 1900 Farbfotos zeigen den korrekten Ablauf der Yoga-Übungen. Zum Autor: B.K.S. Iyengar wurde 1918 in Indien geboren und besitzt über 70 Jahre Yogapraxis und Lehrerfahrung. 1975 gründete er ein eigenes Yoga-Institut. Heute gibt es 180 Iyengar-Yoga-Institute in 40 Ländern weltweit. Iyengar gilt als führende Autorität auf dem Gebiet des Hatha-Yoga.

Medical Yoga. Anatomisch richtig üben

Dr. med. Christian Larsen, Christiane Wolff, Eva Hager-Forstenlechner; erschienen im Trias Verlag 2012.
Immer mehr Menschen entdecken die Vorzüge des Hatha-Yoga auf der Suche nach einem Weg, ihre Körper zu stärken und entspannen. Jetzt gibt es auch ein Buch zu Spiraldynamik und Yoga: Im Medical Yoga geht es darum, die Gesetze der Natur im eigenen Körper nachzuvollziehen und zu erleben. Wer die Prinzipien natürlicher Bewegungsabläufe kennt, bewegt sich mit der Anatomie, und nicht gegen sie.